APTs nutzen neue Waffen für gezielte Angriffe

Cyberkriminelle setzen bei APTs (Advanced Persistent Threat) stärker auf Wiper, also Programme, mit deren Hilfe Dateien zerstört werden können, sowie auf Kriminalität im Finanzbereich. Das zeigt der neue APT-Quartalsbericht von Kaspersky Lab. Im ersten Quartal 2017 identifizierten die Security-Experten einen starken Anstieg bei der Raffinesse staatlich gesteuerter Cyberangriffe.

Quelle: APTs nutzen neue Waffen für gezielte Angriffe